.

 

Flughafen Olbia Abflug / Abflüge

Falls der Transfer vom Hotel zum Flughafen nicht inklusive ist, kann man hier einen Transfer buchen.

Nachfolgend findet ihr die Abflüge vom Flughafen Olbia auf Sardinien heute und morgen

.

Last Minute Ausflug vor dem Abflug vom Flughafen Olbia


Olbia Sehenswürdigkeiten und Umgebung

Olbia liegt im Norden der großen italienischen Insel Sardinien und ist heute mit mehr als 61 000 Einwohnern dessen viertgrößte Stadt. Schmale Gassen und bunte Fassaden machen den besonderen Charme dieser malerischen Hafenstadt aus. Doch auch die Moderne hat architektonisch Eingang in die Stadt gehalten. Zugleich stellt Olbia das Tor zur traumhaften Costa Smeralda oder Smaragdküste dar, einer der schönsten Küstenabschnitte Italiens und ganz Europas.

In Olbia lohnt unbedingt die Basilika San Simplicio einen kurzen Besuch. Sie stammt aus dem 11.-12. Jahrhundert und beherbergt in ihrem Inneren und dem angeschlossenen Museum einige interessante Kunstschätze. In der Nähe der Basilika fand man eine Nekropole mit etwa 450 Gräbern aus der Römerzeit. Ferner finden sich zwei Brunnen und verschiedene Grabbeigaben. 

Das Amphitheater von Olbia verwandelt sich im Sommer in eine lebhafte Freiluft-Theaterbühne, auf deren Rängen bis zu 2000 Zuschauer Platz finden.

Etwas außerhalb von Olbia thront das Castello di Pedres auf einem Felsen und bietet eine fantastische Aussicht auf die Felder von Loiri und das Bergmassiv von Limbara.

.

°

Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten finden sich der Molo Brin mit einer Reihe alter Segelschiffe sowie das Museo Archeologico mit Fundstücken aus allen Perioden der sardischen Geschichte. Unter anderem zeigt das Museum auch Reste römischer Schiffe, die einst vor der Küste von Olbia im Meer versenkt wurden. Nicht zuletzt blieben einige Reste der punischen Stadtmauer erhalten.

Sardinien ist bekannt für die sogenannten Nuraghen, prähistorische Turmbauten aus der Zeit von 1600–400 v. Chr., wovon sich einige auch in der näheren Umgebung von Olbia bestaunen lassen. Die Nuraghe "Riu Mulinu" etwa wurde um 1500 v. Chr. erbaut und war bis ins Jahr 850 v. Chr. bewohnt.

Für unbeschwerte Badefreude wartet die bereits erwähnte Costa Smeralda mit mehreren traumhaften Stränden auf, darunter die Spiaggia del Pellicano und die Spiaggia delle Vecchie.

In der näheren Umgebung von Olbia lassen sich wunderbare Wanderungen unternehmen, aber auch abwechslungsreiche Touren mit dem Rad sind angesagt. Schnorcheln ist ebenfalls überaus beliebt. Oder man genießt den Tag bei einer Bootsfahrt und sucht seine persönliche Traumbucht. Bis in den späten Herbst hinein präsentieren sich die Temperaturen angenehm warm.

.